Dachbegrünung

Die Dachbegrünung ist nicht nur für Blümchenliebhaber eine interessante Sache, denn die Dachbegrünung hat einige wichtige Aspekte, die man einem anderen Dach nicht abverlangen kann.

Zuerst möchte ich den Effekt der Regenwasserrückhaltung nennen, denn durch den sehr stark reduzierten Regenwasserabfluss werden die öffentlichen Kanalnetze stark entlastet. Dies kann sogar soweit gehen, dass man eventuell gar keinen Regenwasseranschluss braucht und alles auf eigenem Grund und Boden versickern lassen kann. Dies wiederum hält den natürlichen Wasserhaushalt im Gleichgewicht.

Dann wäre noch der hundertprozentige UV-Schutz zu nennen, der die gesamte Dacheindichtung schützt und langlebig macht.

Außerdem haben Gründächer einen erheblichen Dämmwert. Die normal verwendeten Dämmstoffstärken reduzieren sich erheblich und trotzdem kühlt das Dach im Sommer und wärmt im Winter. Gerade in der heutigen Zeit ein Aspekt, der wegen der hohen Energiepreise eine wichtige Rolle spielt.

Zuletzt sei denn noch der gestalterische und optische Effekt einer begrünten Dachfläche zu nennen. Seien Sie mal ehrlich, sehen Sie lieber eine grüne Wiese oder ein schwarzes Dach?

Doch wie alles im Leben, hat jedes Ding zwei Seiten. Sicherlich ist ein extensiv begrüntes Dach pflegearm, allerdings ist es nicht pflegelos! Das heißt, auch wenn man sich um so ein Gründach nicht oft kümmern muss, aber zweimal pro Jahr sollte man schon nach dem Rechten sehen. Dies ist aber auch bei allen anderen Dächern notwendig, damit sie nicht nachher ungewollt zum intensiv begrünten Dach werden.
Es ist also sehr wichtig, dass sich eine Fachfirma um Ihr Dach bemüht und Sie gut berät. Wir stehen Ihnen hier mit Rat und Tat zur Seite.


Als abschreckendes Beispiel finden Sie hier noch ein paar Bilder aus meiner täglichen Praxis.